10 Gründe warum Hundefrisbee nichts für dich ist [Teil 2]

Mann spielt mit Hund Frisbee
Ist Hundefrisbee etwas für dich?

Ein halber DiscDogger bist du schon mal. Schliesslich liest du nach Teil 1 noch immer weiter und bist an Teil 2 interessiert. Du liebst die Kommunikation mit deinem Hund, du beschäftigst dich gerne mit der Frisbee und du magst das Zigeunerleben. Ausserdem bist du wetterfest, fühlst dich unter Gleichgesinnten wohl und Amerika schreckt dich auch nicht ab.

Oder musst du zur Sicherheit nochmals Teil 1 lesen? Weiter geht es mit den letzten drei Punkten. Ob du wohl ein DiscDogger bist?

7. Facebook: richtig vernetzen

DiscDogger haben das Facebook für sich entdeckt und sind gut vernetzt. Viele Infos erscheinen heute nicht einmal mehr auf einer Homepage. Turniere wie auch Seminare werden über Facebook gepusht und verbreitet.

Auch viele Fotos von den Events finden sich nur noch auf Facebook. Jeder Frisbee-Club hat eine eigene Facebook-Seite, so auch DiscDog-Events und natürlich der Bloggi. Ja, teilweise haben die Hunde eine eigene Fanpage. Auch die grossen Regelwerke findest du auf Facebook.

Und es gibt Gruppen, welche interessante Diskussionen führen. Sie geben dir Tipps und Tricks und lassen dich als Mitglied am Dogfrisbee-Leben teilhaben.

Du hast keinen Facebook-Account? Deine Zeit auf Facebook zu verbringen ist dir zu schade? Dann ist Dogfrisbee immer noch etwas für dich, du wirst aber weniger informiert sein.

8. Was nichts kostet ist nichts wert

Nimm deine Frisbee und deinen Hund. Such dir eine schöne ebene Wiese und schon kann es losgehen. Anders als bei anderen Hundesportarten brauchst du nicht erst einen ganzen Parcours zu stellen. Du brauchst keine schweren Geräte aufzustellen.

Natürlich kostet eine bissfest hundegeeignete Frisbee ein bisschen Geld. Aber viel weniger als dich ein Agility-Tunnel kostet. Auch die Startgebühren sind günstig. Nur das Reisen kostet Geld. Und natürlich die Übernachtungswünsche. Ob Hotel oder Wohnmobil. Dafür musst du Geld in die Hand nehmen, nicht für den Sport.

Du bist in der High-Society zu Hause? Champagner gehört bei dir zum Frühstück? Du magst es exklusiv zu leben? Dein Hund trägt Schmuck und Tasche? Dann ist Hundefrisbee nichts für dich!

9. Achtung, fertig – Rampensau!

DiscDogger stehen im Rampenlicht. Das riesige Turnierfeld ist deine Showbühne. Hier darfst du vor den Augen der Richter, der Mitspieler, der Presse und der Zuschauer dich und deinen Hund in Szene setzen.

Bewege dich zur Musik. Zeig deine geilsten Würfe, lass deinen Hund von der besten Seite strahlen. Spiele mit dem Publikum und geniesse die Scheinwerfer.

Zwei Minuten lang schauen alle auf deinen Hund und auf dich. Und du stehst nicht rum. Nein, du schwingst dich auf den Boden, du machst fast schon Breakdance-Moves und du wirfst immer mal wieder eine Scheibe. Diese sollte nicht in den Rasen gesetzt werden.

Die Leute pfeifen, applaudieren und haben fun. Du geniesst es, auch wenn mal was in die Hosen geht oder deine Hose rutscht.

Dogfrisbee-Spieler flirten mit der Musik und bewegen sich gerne zum Takt. Es ist kein Tanz, aber Musik ist ein wichtiges Element. Es gibt Spieler, die können während der Kür ihr Lied mitsingen. Das ist so schön zu sehen. Da kommt richtig Stimmung rüber.

Du stehst nicht gerne im Mittelpunkt? Dein Lampenfieber macht dich handlungsunfähig? Du hasst es dich vor anderen Leuten in den Dreck zu werfen? Sorry, dann ist DiscDogging nichts für dich!

10. Hundefrisbee ist Freestyle und Lifestyle

Im Hundefrisbee gibt es nicht nur die Kategorie Freestyle. Nein, Hundefrisbee ist Freestyle. Die Regelwerke decken lange nicht alles ab. Vieles bleibt undefiniert und ist somit Auslegungssache. Auch kommt es vor, dass mitten während der Saison eine Regel angepasst wird. Öfter mal was Neues.

Und das was für den einen gilt muss nicht zwingend für den anderen gelten. Wie gesagt, Auslegungssache.

DiscDogger sind so. Sie lieben diesen freien Lifestyle und geniessen diese lockere Art. Viele DiscDogger kommen aus dem Verband- oder Sportwesen und wollen nichts mehr mit diesen strickten Regeln und Weisungen zu tun haben.

Hundefrisbee ist in Europa keinem Dachverband unterstell,t somit auch nicht der TKMO. DiscDogger sind abgesehen vom Regelwerk aus Amerika frei in dem, was sie anbieten und spielen. Somit sind alle Hunderassen zugelassen und auch alle Hunde ob mit oder ohne Papiere erlaubt.

Natürlich führt dies öfters zu Diskussionen. Was nicht klar definiert ist, wird besprochen. Und dort wo verschiedene Meinungen vorherrschen kann es auch mal Lauter werden. Dies ist ermüdend, gehört aber zum DiscDogging. Jeder ist ein kleiner Politiker und setzt sich für seinen Standpunkt und seine Leute ein.

Jedes Jahr kommen die gleichen Dialoge auf, welche vor 10 Jahren und länger schon Thema waren. Und weisst du was? Die konnten damals nicht beantwortet werden und stehen somit noch immer im Raum.

Aber, solche Debatten sind wertvoll und bringen den Sport weiter. Wichtig ist, dass sich alle danach noch in die Augen schauen können und gemeinsam auf einem Turnier feiern. So sind DiscDogger.

Wie, du brauchst deine fixen Strukturen? Du willst keine Diskussionen sondern klare Regeln? Du magst es, dass der Sport einem grossen Dachverband angeschlossen ist? Dann ist Hundefrisbee nichts für dich!

Hallo DiscDogger

Nun zu dir. Du liest noch. Dann konnten wir dich nicht abschrecken? Willkommen bei den DiscDoggern!

Ja, einige Sachen sind anstrengend und mühsam, sogar ärgerlich. Manche Dinge sind nicht schön und belasten auch. Aber, Dogfrisbee gibt dir so viel und lässt dich so oft Lachen. Da sind die kleinen Wehwehchen schnell vergessen.

Wir haben neue Leute durch den Sport kennen gelernt. Mittlerweile besteht unser Freundeskreis fast nur aus Leuten, welche mit uns trainieren und unsere Leidenschaft teilen. Viel gelernt haben wir was Hunde anbelangt. Und natürlich haben wir gelernt die Frisbee zu kontrollieren –Sandro zumindest.

Der erste Griff morgens zum Handy und schon begrüsst uns die Frisbee-Welt. Und, der letzte Blick abends geht ins Facebook. Tschüss meine Frisbee-Freunde. Ja, vieles im Alltag dreht sich um die fliegende Scheibe. DiscDogging ist allgegenwärtig.

Manchmal wird es zu viel. Es gibt Zeiten, da wollen wir keine News aus der Frisbee-Szene, da wollen wir keine Politiker sein und da wollen wir unsere Auszeit.

Und, es ist möglich!

Durch das Frisbee haben wir uns den Traum eines eigenen Wohnmobils verwirklicht. Schliesslich haben wir fast jedes Wochenende einen Verwendungszweck wenn wir auf ein Turnier fahren. Auch du wirst deine Träume erfüllen.

Wir beschäftigen uns mit folgenden Themen: wie baue ich eine Homepage, was ist SEO, wie schreibt man einen wöchentlichen Blog, wo finden wir Sponsoren. Wie muss ein Flyer aussehen, was braucht es alles auf einer Messe? Was wollen Spieler und was wollen Zuschauer? Technik und Verkauf. Und noch vielem mehr. Bei uns geht es schon lange nicht mehr nur ums Spielen.

Trotz der vielen Arbeit oder genau deswegen. Es macht grossen Spass. Und du musst dich nicht gleich mit Haut und Haar in den Sport stürzen. Geniesse das Spiel mit deinem Hund, das Training in der Gruppe und die gemeinsamen Turnierstarts.

Let’s rock the field!

HUND 16

Vom 5. – 7. Februar findet in den Eulachhallen in Winterthur die grösste Hundemesse der Schweiz statt. DiscDog-Events und der Bloggi sind mit einem Stand vor Ort. Bei uns bekommst du Antworten auf deine Fragen. Wir zeigen dir wie es geht und verkaufen die Original Hundefrisbee aus Amerika. Schau an unserem Stand vorbei und feuere die Teams während der Vorführung an. Weitere Infos zur Hundemesse findest du auf DiscDog-Events.

Weiterlesen

Nichts mehr verpassen

Wöchentliche Tipps direkt in deine Mailbox:

• Hunde Tricks
• Tipps für den Spass mit der Scheibe
• Hunde-Gesundheit beim Sport
• Interessantes aus der Frisbee-Welt
• Testberichte und spannende Events

Über Sandra

Ich bin seit 2008 vom DiscDog-Virus angesteckt. Meine Faszination entfaltet sich hinter den Kulissen und neben dem Turnierfeld. Ich bin sozusagen die Online-DiscDoggerin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*