Hundefrisbee ist gefährlich

Hundesport Gefahr
Achtung, Gefahr!

Gestern war ich mit unseren Hunden in der Hundephysio bei Regina in Wuppenau. Wir gehen da schon viele Jahre alle 8 Wochen hin und erleben immer wieder Spannendes. Diesmal ging es um die Frage: Welcher Sport ist für den Hund am Gefährlichsten?

Regina war vor kurzem auf einem Seminar und da wurde eben genau diese Frage gestellt. Jeder im Saal hat sich Gedanken gemacht und war der festen überzeugung, dass jetzt gleich sein Hundesport genannt wird (Agility, Schutzdienst, Flyball, Frisbee, uvm.). Dies zeigt, jeder Hundesport ist belastend und dessen sind sich die Leute durchaus bewusst.

Na, was meint ihr, was hat der Referent geantwortet?

Frisbee!!!

Ja, unsere geliebte Beschäftigung mit dem Partner Hund. Der Referent hat aber dazu gesagt, dass es beim Frisbee nicht primär um den Sport geht, sondern um die unkontrolliert geworfenen Scheiben, welche hoch in die Luft steigen.

Die meisten Hunde hechten den aufsteigenden Scheiben aufrecht hinterher und landen dann sehr unglücklich auf der Hinterhand. Dies ist ein Bewegungsablauf der gegen die Natur des Hundes geht und sehr belastend ist.

Genau das wollen wir bei unseren Hunden nicht sehen und da gibt es nur eins. Wir müssen die Verantwortung für unser Werfen übernehmen. Nur wer sicher wirft und die Scheibe soweit kontrollieren kann, sollte mit seinem Hund Frisbee spielen.

Eine einfache Rückhand ist sehr schnell gelernt und der Hund wird es dir danken. Mach also dir und vorallem deinem Hund den gefallen und lerne richtig Werfen. Es gibt in der Schweiz verschiedene Frisbee-Treffs, wo du einfach vorbei gehen kannst um dir die Wurftechnik anzueigenen. Und es macht richtig Spass.

Ach ja, wie Anfangs erwähnt gehen wir mit unseren Hunden schon seit vielen Jahren zu Regina in die Hundephysio. Dies machen wir Vorbeugend, weil uns bewusst ist, dass Hundesport seine Spuren hinterlassen kann.

Nach einem Training auf dem Wasserlaufband gibt es eine intensive Massage (Wirbelsäulentherapie nach Dorn), bei welcher dann auch Blockaden und Verschiebungen festgestellt und natürlich gelöst werden. Zu 80% der Besuche, ist der Bewegungsapperat absolut in Ordnung. Dies zeigt mir, richtig eingesetzt, kann Mensch und Hund mit den Frisbee’s viel Spass haben.

Nichts mehr verpassen

Wöchentliche Tipps direkt in deine Mailbox:

• Hunde Tricks
• Tipps für den Spass mit der Scheibe
• Hunde-Gesundheit beim Sport
• Interessantes aus der Frisbee-Welt
• Testberichte und spannende Events

Über Sandra

Ich bin seit 2008 vom DiscDog-Virus angesteckt. Meine Faszination entfaltet sich hinter den Kulissen und neben dem Turnierfeld. Ich bin sozusagen die Online-DiscDoggerin.

Ein Kommentar zu “Hundefrisbee ist gefährlich

  1. Pingback: Sie tut was? Frisbee mit einem Junghund? | HundeSpass

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*