Spannende Stunden mit Frisbees – Wurftraining

Sandro wirft eine Frisbee
Wurftraining macht Laune

Viele Hundesportarten gibt es und jede hat ihren Reiz. Ich behaupte, nur wenige andere Hundesportarten fordern so viel vom Menschen ab wie Hundefrisbee.

Klar, im Nadac merke ich, wie wichtig Körpersprache ist. Verlagere ich das Gewicht zur früh, bedeutet es, dass mein Hund abbremst oder falsch abbiegt. Das Gleiche kennst du im Agility.

Mit unserem Körper sprechen wir ständig und unsere Hunde lesen uns perfekt. Wir müssen lernen richtig mit dem Körper zu sprechen und dem Hund die gewünschten Signale zu geben.

Das ist nicht einfach und muss trainiert werden. Nur, das Werfen einer Scheibe aus verschiedenen Situationen, Körperhaltungen und mit diversen Würfen fordert noch viel mehr.

Dies ist der Grund, warum Hundefrisbee eine Randsportart bleiben wird. Es spricht nicht die riesige Masse der Hundehalter an.

Der Spass am Hundefrisbee steht und fällt mit dem Interesse an der Scheibe. Wurftraining muss nicht langweilig sein. Wir motivieren euch zu spannenden Stunden mit der Frisbee.

Mit folgenden Ideen für Frisbee-Spass trainierst du verschiedene Würfe. Du lernst die Frisbee besser kennen und diese kontrollieren. Variiere in Weite, Höhe und Geschwindigkeit. Verändere deine Körperhaltung und versuch aus der Bewegung heraus zu werfen. Frisbee-Spass kann ansteckend sein.

Let’s go!

Immer schön im Kreis herum, fidibum

Mehrere Spieler gehen im Kreis. Der Werfer steht in der Mitte. Dieser wirft den Spielern die Scheiben zu. Versuch verschiedene Würfe, mach den Kreis weiter oder enger. Lass die Spieler schneller und langsamer laufen. Das Ziel ist, dass die Spieler die Scheibe direkt vor ihnen serviert bekommen. Also ohne Hechtsprünge und ohne dass die Geschwindigkeit verändert wird.

Werfen wie im Schlaf

Stell dich mit deinen Scheiben vor dein Bett. Wirf die Frisbee auf das Bett. So trainierst du kurze Würfe und Scheibentricks. Dadurch, dass die Frisbee auf deinem Bett liegen, musst du dich nicht bücken. Und weil du drinnen bist, kannst du trainieren ohne an die Finger zu frieren.

Die Wand vor dem Kopf

Mach eine Markierung an der Wand und stelle dich davor auf. Noch besser, stell Matten an die Wand und mach die Markierung darauf. Dies schont die Wand, grins.

Wirf die Frisbee auf diese Markierung. Wenn du dich dicht an die Wand stellst, kannst du Heber für Overs und Vaults üben. Versuch die Höhe der Markierung zu treffen. Verändere die Markierung, verändere deine Position und versuche verschiedene Würfe aus.

Für Körperab- und –übersprünge ist es wichtig, dass die Heber sitzen. Du musst diese blind ausführen können.

Der Wurf ist das Ziel

Stell ein Fass auf und versuch da rein zu werfen – Kan Jam. Du kannst auch einen Stuhl aufstellen. Oder verwende einen Ring durch welchen du wirfst. Wie wäre es mit einer Fussballwand mit Löchern?

Zielwerfen kannst du draussen machen. Sei kreativ und verwende alles was im Park rumsteht. Unter der Bank durch, über den Ast, um den Baum, an den Eimer auf die Tafel.

Als Option kannst du um ein Hindernis rum werfen. Also links oder rechts am Hindernis vorbei.

So lernst du mit welchen Würfen du gewisse Situationen meisterst. Nicht jeder Wurf eignet sich für weite Distanzen und nicht mit jeden Wurf kannst du um ein Hindernis rum werfen.

Hindernisse abrasieren

Stell ein paar Stäbe, grosse Pylonen oder Fässer in regelmässigen Abständen zueinander auf. Versuch über diese Hindernisse hinweg zu werfen. Die Frisbee soll die Gegenstände fast berühren, also abrasieren. Die Frisbee fliegt parallel zum Boden.

Dies ermöglicht deinem Hund eine sichere Verfolgung der Frisbee und er muss nicht springen um diese zu fangen.

Mit gefangen, mit gehangen

Stellt euch im Kreis auf und werft euch die Frisbee zu. In der Körperhaltung, in welcher gefangen wird, muss die Frisbee abgeworfen werden. Dies fördert kreatives Werfen.

Versucht alle mit der anderen Hand zu werfen.

Abstand mit Nähe verbinden

Stellt euch zu Zweit gegenüber. Beginnt nahe. Werft euch die Frisbee zu. Konnte diese gefangen werden, geht der Fänger einen Schritt zurück. Konnte die Frisbee nicht gefangen werden, bleibt der Fänger stehen.

So werden die Abstände grösser. Ihr könnt auch wieder aufeinander zugehen und die Abstände verkleinern. Probiert verschieden Würfe aus. Welche eigenen sich für nahe und welche für grosse Distanzen?

Nehmt nicht nur eine Scheibe sondern gleich zwei. Beide werfen ihre Scheibe gleichzeitig. Eine muss oben und die Andere muss unten durch. Was passiert mit drei Scheiben im Spiel?

Wie beim Fliegen, die Landung ist nicht zu unterschätzen

Wirf die Frisbee und lass diese nicht fangen. Wie fällt die Frisbee am Schluss, welche Bewegung macht diese und wie setzt die Disc auf dem Boden auf? Hier kannst du deine Wurfkünste gut erkennen. Fällt die Frisbee wie ein Stein? Kommt sie zuerst mit einer Seite auf dem Boden auf?

Verändere deine Abwurftechnik und beobachte erneut. Was hat sich verändert und warum?

Wie ist es, wenn du die Frisbee in einem Kreis um dich wirfst? Zeichnen die liegenden Frisbee einen schönen Kreis oder ist eher ein Oval zu erkennen? Vielleicht sogar ein organisiertes Durcheinander?

Alle auf einen

Wirf eine markierte Frisbee. Nun ist das Ziel, die nächsten Frisbee so nahe wie möglich an die markierte Scheibe zu werfen. Wenn du diese berührst, hast du ins Schwarze getroffen.

Stell dir eine Linie vor. Am Anfang und am Ende dieser Linie sollen alle Frisbee übereinander liegen. Wenn die Linie parallel zu dir ist, hast du die erste Trainingseinheit für ein Zig Zag.

Hier geht es ums Fangen

Wirf die Frisbee so weit wie möglich und versuch diese durch hinterher rennen zu fangen.

Du kannst die Frisbee auch so weit wie möglich nach oben werfen und diese fangen. Wie lange bleibt die Scheibe in der Luft? Wirf diese steil nach oben und gegen den Wind.

Zu einfach? Versuch Spielvariationen

  • Schliesse ein Auge und wirf die Frisbee. Dies gibt neue Eindrücke.
  • Wirf mit der schwächeren Hand. Beidhändiges Werfen kann von Vorteil sein.
  • Leg dich auf den Boden und wirf, welche Würfe funktionieren im Sitzen. Versuche aus der Backvault Position heraus zu werfen.
  • Hüpfe, renne oder drehe dich. Wirf eine Frisbee aus der Bewegung heraus. Wie wäre es mit einer Rolle?

Es gibt weitere coole Spiele mit der Frisbee. Du kennst bestimmt auch noch ein paar. Egal was du machst. Hauptsache du beschäftigst dich mit der Frisbee.

Wie wäre es für das nächste Training? Bring einen Vorschlag und damit Abwechslung ins Wurftraining.

Weiterlesen

Nichts mehr verpassen

Wöchentliche Tipps direkt in deine Mailbox:

• Hunde Tricks
• Tipps für den Spass mit der Scheibe
• Hunde-Gesundheit beim Sport
• Interessantes aus der Frisbee-Welt
• Testberichte und spannende Events

Über Sandra

Ich bin seit 2008 vom DiscDog-Virus angesteckt. Meine Faszination entfaltet sich hinter den Kulissen und neben dem Turnierfeld. Ich bin sozusagen die Online-DiscDoggerin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*