Wer braucht schon Packlisten?

Ich packe in meinen Koffer...
Ich packe in meinen Koffer…

Ups, Panne!

Du stehst mit deinem vollgepackten Auto und deinen Hunden an der Grenze und merkst gerade, dass die Heimtierausweise noch zu Hause liegen.

Oder, deine Schuhe sind komplett durchnässt und du frierst. Die Ersatzschuhe stehen in der Garage.

Ganz übel.

Du machst dein Schlafgemach bereit und stellst fest, dass die Matratzen im Abstellraum zu Hause liegen. Das wird eine harte Nacht für dich.

Damit dir das nicht passiert.

Und damit du deinen Turnierbesuch richtig geniessen kannst, haben wir folgend eine Packliste zusammengestellt. Hast du die Sachen (wenn auch nicht alle) dabei, bist du super ausgerüstet.

Nachfolgend die Turnier-Packliste und ein paar Erklärungen.

Zur leichteren Nutzung haben wir die DiscDog-Packliste
auch als PDF für dich

Klamottenkiste

Hundehalter wissen, es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur schlechte Kleidung. Wenn du für mehrere Tage an ein Turnier fährst, denk daran genug Wechselkleidung dabei zu haben.

Abends sitzen wir am Lagerfeuer – meist jedoch ohne Feuer. Da kann es schön frisch werden. Ein dicker Pullover oder eine gute Jacke sind herzlich willkommen.

Viele DiscDogger sind in einem Team oder haben ihren eigenen Teamnamen. Da darfst du die Team-Shirts mit Aufdruck nicht vergessen. Weitere Team-Artikel wollen ebenfalls eingepackt werden (unter Punkt DiscDogging).

  • Wasserdichte Schuhe
  • Leichte Schuhe (zum Spielen)
  • Socken
  • Unterwäsche
  • Hose (zum Spielen)
  • Hose (zum Rumsitzen)
  • Regenhose
  • T-Shirt (zum Spielen)
  • T-Shirt (zum Rumsitzen)
  • Langarmshirt, Pullover (für die kühlen Abende)
  • Leichte Jacke
  • Wärmende Jacke
  • Regenjacke
  • Schlafanzug

Frisch sein

In Italien war es mal ganz schlimm. Wir sind aus dem Auto gestiegen und schon hatten mich mindestens fünf Mücken gestochen. Ich kann dir sagen, das hat gejuckt. Und die Biester haben weiter zugestochen. Seit da gehören gewisse Dinge in den Kulturbeutel (für Schweizer: ins Necessaire).

Erfrischungstücher sind der Geheimtipp. Nicht immer und überall hast du die Möglichkeit deine Hände zu waschen oder zu duschen. Da bist du um Abhilfe aus der Tüte dankbar.

Oft unterschätzt.

Als DiscDogger bist du den ganzen Tag draussen. Die Sonne ist wunderbar angenehm, hinterlässt aber rote Spuren. Auch im Frühling. Vergiss die Sonnencreme und eine entsprechende Kopfbedeckung nicht.

  • Deo
  • Kamm, Bürste, Haargummi
  • Zahnbürste
  • Zahnpasta
  • Erfrischungstücher
  • Handtuch, Duschtuch
  • Seife, Duschgel, Trockenshampoo
  • Sonnencreme
  • Mückenschutz
  • Etwas gegen Juckreiz (Stiche)
  • Medikamente
  • Reiseapotheke
  • Klopapier

Horrornacht

Ja, du wirst sicherlich am Freitag anreisen und bis Sonntag bleiben. So machen das die DiscDogger. Dein Schlafgemach ist dein Auto, ein Zelt, ein Wohnwagen oder ein Wohnmobil.

Am Spielfeldrand stellst du deinen Pavillon auf um dich und deine Hunde vor Sonne und Regen zu schützen. Dumm, wenn die Heringe nicht dabei sind und Wind herrscht.

Glaube mir, auf allen DiscDog-Turnieren herrscht Wind – wir lieben ihn!

  • Zelt inkl. Heringe und Hammer
  • Pavillon inkl. Seitenwände
  • Schlafsäcke
  • Matratzen und Pumpe
  • Decke und Kissen
  • Campingstühle
  • Taschenlampe

Ohne IHN geht nichts

Damit dein Hund eine Rückzugsmöglichkeit hat, bring ihm seine Box mit. Stoffboxen sind leicht und du kannst diese zusammenlegen. Ausbruchsstarke Hunde brauchen da eine andere Boxvariante.

Falls dein Hund mit dir im Zelt oder Fahrzeug schläft, macht sich das Frotteetuch bezahlt. Oder willst du einen dreckig, nassen Hund neben dir haben?

Nimm einen Wasserkanister mit um während des Turniers genug Wasser für deinen Hund dabei zu haben. Ansonsten läufst du ein paar Mal.

Wenn du über die Grenze fährst ist der Heimtierausweis zwingend mitzuführen. Achte auf die nötigen Impfungen.

  • Hundeboxen
  • Halsband, Geschirr und Leine (evtl. Ersatz)
  • Kotbeutel
  • Hundefutter
  • Futter- Wassernapf
  • Hundedecke
  • Frotteetuch
  • grosses Tuch zum Abdecken
  • Leckerli, Knabberspass
  • Wasserkanister
  • Notfallset inkl. Zeckenzange
  • Heimtierausweis
  • Erdhaken

DiscDogging

Es dauert noch zwei Minuten und du darfst endlich aufs Feld. Blöd, wenn die Musik nicht auffindbar ist oder du merkst, dass dein Scheibenset nicht komplett ist.

Schmirgelpapier hast du für alle Fälle dabei. Vielleicht musst du eine Scheibe vor der zweiten Runde ausbessern.

Silikonspray ist für die DiscDogger, welche Tricks wie den Plate Spin machen. Die Scheiben werden rutschiger (wenig in die Mitte auftragen und nicht dort wo dein Hund reinbeisst).

  • Turnierscheiben (Freestyle und MD inkl. Ersatz)
  • Tuch
  • Musik (CD oder Stick)
  • Vaultweste
  • Notizen zur Kür
  • Silikonspray
  • Schmirgelpapier
  • Werbebanner, Team-Artikel

Foodkiste

Wir fahren sechs Stunden und mehr. Reiseproviant versüsst dir das Leben und hält fit.

Auch während des Turniers wirst du froh sein auf deine Snacks zurückgreifen zu können. Meist wird vor Ort Verpflegung angeboten. Ich verlasse mich nie komplett darauf.

Mit einer Kühltasche kannst du die Haltbarkeit einiger Lebensmittel verlängern. Für ein ganzes Wochenende hält es jedoch nicht.

  • Proviant für die Reise
  • Snacks für Zwischendurch
  • Getränke
  • Kühltasche

Auch das noch

Gehörst du zu den DiscDoggern, welche Scheiben sammeln und an die Wand hängen?

Dann solltest du Tausch-Scheiben dabei haben. Manche DiscDogger lassen sich auch mit anderen Sachen zum Tausch überreden.

Kleine Geschenke aus dem eigenen Land für die Freunde sind begehrt.

  • Scheiben zum Tauschen
  • Geschenke für deine Freunde
  • Identitätskarte, Reisepass
  • Fahrzeug- und Führerausweis
  • Geld in entsprechender Währung
  • Navi inkl. Übernachtungs- und Turnieradresse
  • Fotokamera, Videokamera
  • Handy und Ladegerät
  • Uhr, Wecker
  • Reisestecker
  • Sonnenschutz Fahrzeug

Die Liste darf gerne geteilt und verwendet werden. Von DiscDoggern für DiscDogger.

Wir freuen uns, dich am nächsten Turnier entspannt und gut vorbereitet zu treffen. Hast du weitere Ergänzungen für die Liste? Gerne nehmen wir diese auf. Schreibe uns einen Kommentar ganz unten an diesem Artikel.

Weiterlesen:

Nichts mehr verpassen

Wöchentliche Tipps direkt in deine Mailbox:

• Hunde Tricks
• Tipps für den Spass mit der Scheibe
• Hunde-Gesundheit beim Sport
• Interessantes aus der Frisbee-Welt
• Testberichte und spannende Events

Über Sandra

Ich bin seit 2008 vom DiscDog-Virus angesteckt. Meine Faszination entfaltet sich hinter den Kulissen und neben dem Turnierfeld. Ich bin sozusagen die Online-DiscDoggerin.

12 Kommentare zu “Wer braucht schon Packlisten?

  1. Großes Kompliment, Sandra.
    Eine sehr hilfreiche Liste, die für sich schon Komplett da steht, wie ich finde. Kleinigkeiten, wie eine Zeckenzange (im Notfallset?), oder eine Lampe oder Taschenlampe fürs Zelt, oder die nächtliche Hundegassirunde, hat bestimmt auch jede/r bei. Ich habe allerdings auch schon mal die Hundeleine zu Hause hängen lassen. 😉 Viele Grüße von Ron

    • Danke Ron, werde ich morgen sehr gerne ergänzen. Ja, wir haben auch schon was vergessen und uns dann immer über uns selbst geärgert oder gelacht. Irgendwie geht es ja immer.
      Gruss Sandra

  2. Puuuuh – ohne Pack Liste ist das echt nicht zu machen. Cool! Aber was für Autos genau fahrt ihr denn? Unter Kleinlaster geht da nix, oder??? 😉

    • Hihi, ja die Autos werden immer grösser. Aber, ich kenne auch DiscDogger, die bringen das alles in kleinen Autos unter. Teilweise sogar auch noch mit mehreren Hunden. Gewusst wie.

  3. Ergänzung aus eigener Erfahrung letztes Jahr:
    „Tanke dein Auto voll“

    Zum Glück habe ich es nocht bemerkt und bin bei der nächsten Stadt abgefahren um zu tanken xD
    Sonst habe ich echt an alles gedacht und ich neige nicht dazu tanken zu vergessen. Aber in der Aufregung ist das vol untergegangen.

    • Hi Martina

      Wir haben das auch schon erlebt. Da fährt man auf der Autobahn. Das Benzin wird langsam knapp. Da wird sicherlich bald eine Raststätte mit Tankstelle kommen.

      Aber nein, da kommt einfach nichts. Komisch, sonst kommt doch alle paar Kilometer eine Tankstelle.

      Doch lieber rausfahren, bevor wir stehenbleiben?

      Liebe Grüsse
      Sandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*