Warum wir Hundefrisbee Meisterschaften wollen

Sandreas-Cup 2013, Bodensee Arena Kreuzlingen
Sandreas-Cup 2013, Bodensee Arena Kreuzlingen

Ich spiele Frisbee aus Spass!

Das ist ein typischer DiscDogger-Spruch. Und es stimmt. Aber, sind wir ehrlich, warum nimmst du an einem Turnier teil? Was ist dein Ziel?

Es geht darum dich zu messen. Es wird immer einen Gewinner und einen Verlierer geben. Klar, nicht jeder hat das Zeug zum Gewinnen und dies ist auch nicht der Grund für eine Teilnahme. Trotzdem willst du dich messen. Sei es, dass du dir vornimmst nicht Letzter zu werden oder besser als XY zu sein.

Wir wollen gut sein

Wie in vielen Sportarten, werden auch im Hundefrisbee Meisterschaften ausgetragen. Ein Wettbewerb ist ein Kampf um die beste Leistung. Best mögliche Leistung bringen ist ein normales Bedürfnis eines Menschen.

Wir wollen vergleichen, wir wollen wissen wo wir stehen und wir wollen gut sein. Wenn das nicht so ist, hätten wir auf den Turnieren keine Starter mehr. Denn, wenn es um den reinen Spass am Spiel geht, können wir auch zu Hause oder vielleicht noch auf einer Show vor Publikum spielen.

Die Wahrheit: DiscDogging macht Spass

Es ist nicht zu leugnen, dass DiscDogging aus Spass gespielt wird. Schliesslich stärkt das Training in der Gruppe die Gemeinschaft. Wir erleben beim Sport unseren eigenen Körper und steigern unsere Leistungsfähigkeit. Gleichzeitig vertiefen wir die Bindung zu unserem Hund. Wenn das kein Grund zur Freude ist?

Die Atmosphäre auf den Turnieren ist für mich immer wieder speziell. Wir fahren da hin und treffen Freunde. Freunde, welche weit weg wohnen und welche wir hauptsächlich während der Saison sehen.

DiscDogger reisen am Freitagabend an und verbringen die Zeit gemeinsam auf dem Turniergelände. Heimfahrt ist sonntags. Da geht es klar nicht nur um den Wettkampf. Es geht um die Gemeinschaft, es geht um den Spass und es geht nur noch am Rande um die Medaille. Das gemeinsame Hobby verbindet.

Die Kehrseite der Medaille

In den letzten Jahren wurden immer mehr Meisterschaften ausgetragen. Jedes Regelwerk hat seinen Europa- und seinen Weltmeister. Desweiteren gibt es viele kleinere Regional- und Ländermeisterschaften.

Die Medaille hat eine Kehrseite. Wir entwickeln einen zu grossen Ehrgeiz, wollen um alles in der Welt gewinnen und vergessen unsere Freude und unsere Hunde. Erfolg gibt Recht! Bist du dir bewusst, dass du damit eine Verantwortung hast? Die Leute eifern dir nach. Geh mit bestem Beispiel voran.

Meisterschaften in der Schweiz

Werfen wir einen Blick zurück! Folgende Meisterschaften wurden in die Schweiz geholt:

  • Die erste Schweizermeisterschaft fand 2008 in Balsthal statt und wurde von Astrid und Guido Frenzer organisiert. Schweizer Meisterin ist Elsbeth Bächler aus der Schweiz. Elsbeth war übrigens die erste Schweizer DiscDoggerin, welche international gestartet ist.
  • Die erste Europameisterschaft fand 2011 in Mellingen statt und wurde von DiscDog-Events organisiert. AWI Europameister Overall ist Timo Kehlbeck aus Deutschland.
  • Die erste Weltmeisterschaft fand 2014 in St. Gallen statt und wurde von DiscDog-Ostschwiiz organisiert. UFO Weltmeister Overall ist Matteo Gaddoni aus Italien.

So rasend schnell ist Hundefrisbee in der Schweiz gewachsen. Vom komplett unbekannten Sport zur Weltmeisterschaft innerhalb von sechs Jahren.

Die letzte Schweizermeisterschaft fand im Jahre 2009 statt. Die grossen Regelwerke (AWI, UFO und USDDN) fanden den Weg in die Schweiz. Es wurden Qualifikationsturniere und Europameisterschaften ausgetragen.

DiscDog Schweizermeisterschaft 2015

Aber jetzt hat die kleine Schweizermeisterschaft wieder ihren grossen Auftritt. 2015 soll erneut ein Schweizer Meister gekürt werden.

Ich freue mich. Das erste Mal haben die Schweizer DiscDogger zusammen gearbeitet und aus einer Idee ein Konzept entwickelt. Es ist ein Gemeinschaftswerk entstanden.

Jedes in der Schweiz stattfindende Hundefrisbee-Turnier gibt Punkte für die startenden Schweizer. Ja, du musst einen Schweizer Pass haben um in diesem Ranking aufgeführt zu werden.

Den Titel gibt es in den Disziplinen Minidistance Only und Freestyle Overall. Das Team mit der höchsten Punktzahl (nach dem letzten Turnier) darf sich Schweizer Meister nennen.

Hier geht es zu den Regeln der DiscDog- Schweizermeisterschaft

Hast du Fragen zur Schweizermeisterschaft im DiscDogging? Gerne gibt dir DiscDog-Events die entsprechenden Antworten. Kontaktiere uns unter info@discdog-events.ch.

Wer wird 2015 Schweizer Meister im DiscDogging? Wir halten dich auf dem Laufenden. Aus welchen Gründen fährst du auf ein Turnier? Was steht für dich an erster Stelle und warum startest du?

Am 31.10.2015 war es endlich soweit. Die Schweizer Meister stehen fest. Herzlichen Glückwunsch Marcel Buff mit Aislinn, Schweizer Meister Minidistance Only und Alen Soldic mit Lili, Schweizer Meister Freestyle Overall.

Resultate Schweizer Meisterschaft im DiscDogging 2015

Weiterlesen:

Melde dich noch heute für die kostenlosen Kniffs an:

Wöchentliche Tipps direkt in deine Mailbox:

• Hunde Tricks
• Tipps für den Spass mit der Scheibe
• Hunde-Gesundheit beim Sport
• Interessantes aus der Frisbee-Welt
• Testberichte und spannende Events

Über Sandra

Ich bin seit 2008 vom DiscDog-Virus angesteckt. Meine Faszination entfaltet sich hinter den Kulissen und neben dem Turnierfeld. Ich bin sozusagen die Online-DiscDoggerin.

10 Kommentare zu “Warum wir Hundefrisbee Meisterschaften wollen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*