DiscDog allein zu Haus – auf frischer Tat ertappt mit der Circle Camera

Logi Circle Camera
Frisbee-Test mit Logi Circle Camera

Hast du dich auch schon gefragt was dein Hund macht, wenn er alleine zu Hause ist? Ich vermute unsere Hunde schlafen.

Aber, habe ich recht?

Ich habe mich auf eine spannende Recherche gemacht. Wie anständig sind meine Hunde alleine zu Hause? Und, was passiert, wenn ich ihnen eine Frisbee hinlege?

Auch interessiert? Dann viel Spass mit meiner Recherche, den Ergebnissen und einem kleinen Video.

Beobachten, aber wie?

Genau, mit einer Webcam, welche alle Bewegungen aufzeichnet. Schnell war diese aufgestellt. Über mein Handy kann ich vom Büro aus mit verfolgen was Chetana und Sammy Lee gerade machen.

Aber nicht nur Live, ich kann sogar die älteren Aufnahmen abrufen. Hier gehts zum Test der Logi Circle Camera!

Ja, sie schlafen – nicht nur.

Chetana ist selten zu sehen. Sie liegt ausserhalb des Kamerablickwinkels. Wahrscheinlich im Schlafzimmer. Sammy Lee hingegen liegt auf dem Sofa. Bei uns dürfen die Hunde aufs Sofa.

Es ist nicht so, dass er jetzt zwei Stunden am Stück schläft. Nein, da ist viel Bewegung drin. Ganz anders als Nachts.

Nachts legt er sich hin und du kannst Stunden später schauen und er liegt noch immer gleich da. Da tut sich nicht viel!

Ist bei uns ähnlich. Nachts schlafen wir tief und bewegen uns während längerer Zeit nicht.

Du hast dich sicherlich am Tag auch schon auf das Sofa gelegt und bist eingeschlafen. Dieses Dösen ist einiges unruhiger als der Tiefschlaf.

So erkläre ich mir das auch bei Sammy. Er liegt so, dass er die Strasse im Blickfeld hat. Der passt immer mit einem Auge oder Ohr auf. Tiefschlaf funktioniert da nicht.

Trotzdem schön zu sehen, mit welcher Wohltat er daliegt und sich reckt und streckt. Und bei jeder Aufnahme ist einaml am Morgen zu sehen, dass er sich aufbäumt und losbrüllt. Sorry, aber unser Hund bellt nicht, er brüllt.

Die Post ist da!

Nimmt Sammy die Frisbee wenn er sich unbeobachtet fühlt?

Ich habe die Frisbee bewusst auf das Sofa neben den Platz gelegt wo Sammy jeweils liegt. Dann bin ich ins Büro gefahren und habe die Aufnahmen gesichtet.

Erst waren keine Hunde auf der Aufnahme zu sehen. Normalerweise springt Sam direkt auf das Sofa, wenn ich das Haus verlasse.

Diesmal nicht. Ob das Platzieren der Scheibe dazu führte?

Später hat er sich entschieden seinen gewohnten Platz aufzusuchen. Er ignoriert die Scheibe komplett. Da wird nicht einmal dran gerochen.

Total erstaunlich!

Er liebt die Frisbee und Chetana noch viel mehr. Warum lassen sie diese liegen? Warum wird die Frisbee ignoriert? Jetzt könnten sie ohne Beobachtung ihren Spass mit dem runden Ding haben.

Für mich ist das nicht erstaunlich. Ich habe es erwartet.

Wir haben unseren Hunden beigebracht, dass die Frisbee mir gehört. Ich gebe den Hunden die Frisbee und ich beende das Spiel auch wieder. Die Frisbee wird dann weggepackt.

Sammy hat gelernt nur auf Kommando in die Scheibe zu gehen.

Ein noch viel wichtigerer Punkt. Die Beiden finden die Frisbee total langweilig. Das Ding bewegt sich nicht, liegt nur dumm rum. Frisbee funktioniert nur in Kombination mit mir oder Sandro.

Wir sind es, welche die Frisbee spannend machen. Nur mit uns zusammen macht Frisbeespielen Spass.

Sam hat das schnell verstanden. Obwohl er ein Hund ist, welcher sich gut alleine mit einem Spieli beschäftigen kann. Aber zur Frisbee gehört der Mensch.

Bei Chetana hat es länger gedauert. Sie ist oft mit der Frisbee davon gerannt und war der Meinung, dass sie uns für den Spass nicht braucht.

Mittlerweile ist auch bei ihr der Rappen gefallen. Wobei sie es ab und zu noch in Frage stellt. Aber das Video zeigt, eine Frisbee alleine zu Hause ist langweilig. Ziel erreicht.

Hier der Beweis – unsere Hunde führen ein langweiliges Leben und schlafen nur:

 

Webcam-Test: Circle Camera von Logi (Werbung)

Logi Circle KameraWie kam dieses Video zustande? Welche technischen Mittel haben mir geholfen? Möchtest du wissen, was dein Hund anstellt – alleine zu Hause?

Wir haben die Circle Camera von Logi (Logitech) für unseren Versuch getestet.

Eine grüne Schatzkiste

Logi Circle Kamera VerpackungDer Postboote brachte einen türkisgrünen Cube. Der Würfel ist ansprechend. Wozu ist die Lasche oben? Einmal dran ziehen und die Circle schaut uns an.

Hier siehst du die raffinierte Schlichtheit. Um diese Kamera zu bedienen braucht es nicht viel.

Nach Anheben des Zwischenbodens gibt es einen Einblick in die Innereien. Wie cool, das System basiert auf Magneten. Montageplatte, Ladestation und Kamera ziehen sich an und halten sich fest.

Logi Circle Kamera ZubehörDie Ladestation ist ein Ring, es gibt kein mühsames einstecken auf dem Ladegerät. Auch muss die Kamera nicht genau positioniert werden. Überall auf diesem Ring gibt es Kontakt. Die Kamera über den Ring halten und diese wird magisch angezogen. Kontakt ist hergestellt.

Die Circle hat einen Akku, welcher zirka. drei Stunden arbeitet. Somit kannst du die Kamera auch gut rumtragen oder an einen Ort stellen, an welchem du keinen Strom hast. Wie wäre es mit deinem Garten?

Aber maximal für drei Stunden. Das Kabel an der Ladestation ist jedoch genug lang. Da sollte der Betrieb mit Strom kein Problem sein.

An der Unterseite der Kamera befindet sich der Ein-/Ausschaltknopf.

Das Zuhause überall dabei

Jetzt brauchst du noch die App auf dein Handy (Android oder iOS) zu laden und schon geht es los.

Die Software ist ebenfalls in diesem schönen grün gehalten. Sehr ansprechend wie ich finde.

Das Einrichten geht einfach und schnell. Die App fragt dich verschiedene Sachen und konfiguriert die Kamera. Sogar eine technisch weniger affine Person kommt mit der App gut klar.

Zuerst verbindet sich die App via deinem Handy und Bluetooth auf die Kamera. Sobald das WLAN konfiguriert ist, läuft die Kommunikation ausschliesslich über WLAN.

Dies ist der Grund, warum die Circle im Garten vielleicht nicht funktioniert. Du brauchst den Empfang eines WLAN.

Wie einige wissen, wir wohnen wunderschön, herrlich abgelegen und ohne direkte Nachbarn. Dies hat einen Nachteil. Sehr schlechtes Internet, sehr langsame Leitung.

Und, auch da funktioniert die Kamera. Habe ich ein Livebild, muss ich fünf Minuten zurück rechnen, denn da wurde es aufgenommen. Das Bild wird anschliessend auf den Server von Logitech in meine Cloud gestreamt und ich kann die Aufnahme auf meinem Handy abrufen.

Bei unserer Internetverbindung dauert das. Aber, es funktioniert.

Sammy, lass das!

So, die Circle ist aufgestellt, die App installiert und konfiguriert. Schon kann die Beobachtung losgehen.

Die Kamera bietet eine Live Ansicht. Ich sehe was in diesem Augenblick passiert – oder eben fünf Minuten vorher.

Mit kleinen Kreisen und der entsprechenden Uhrzeit zeigt mir die App die verschiedenen Aufzeichnungen an.

Die Kamera streamt dann, wenn Bewegung ins Zimmer kommt. Ich möchte nicht stundenlanges Videomaterial meines leeren Zimmers sehen. Die Aufnahmen werden maximal 24 Stunden in der Cloud gespeichert.

Es wird nicht nur Bild, sondern auch Ton übertragen. Ich kann den Sam brüllen hören. Und der Clou? Mit einem Knopfdruck kann ich in mein Handy sprechen und der Ton wird bei der Kamera ausgegeben.

So kann ich meine Hunde ansprechen, obwohl ich nicht zu Hause bin. Und sie reagieren sogar.

Nachts wird geklaut

Unsere Hunde haben früher nie geklaut. Da konnte auf dem Wohnzimmertisch liegen was wollte. Letztens ist über Nacht ein Apfel verschwunden. Wer war es? Bei Sammy in der Box haben wir den Stil gefunden. Der Täter ist entlarvt. Beweisen können wir es nicht.

Mit der Circle Kamera kein Problem mehr. Dank Nachtfunktion, zeichnet diese auch nachts auf. Das Wohnzimmer wirkt taghell. Spiegelungen können das Bild etwas stören.

Tageszusammenfassung im Schnelldurchlauf

Eine coole Sache ist die Tageszusammenfassung. Die Kamera stellt ein Video mit den bewegendsten Bildern zusammen. Dieses Video dauert im Zeitraffer maximal 30 Sekunden. Und, die Datei kann heruntergeladen werden.

Dies ist die einzige Aufnahme, welche du für die Ewigkeit sichern kannst. Alle Einzelaufnahmen kannst du nicht speichern und diese werden nach 24 Stunden in der Cloud gelöscht.

Dies finde ich den einzigen Nachteil der Kamera. Ich habe süsse Sequenzen gesehen und hätte diese gerne auf meinem Computer gespeichert. Geht nicht. Ausser die Aufnahme kommt in der Tageszusammenfassung vor.

Diese stellt die Kamera jedoch selbst zusammen und ich habe keinen Einfluss darauf.

Eine Kamera für Hundefreunde und die ganze Familie

Ich habe grossen Spass an der Kamera. Bin ich ein paar Tage weg von zu Hause, habe ich meine Liebsten bei mir. Gestern Mittag hat sich Sandro vor die Kamera gestellt und mir eine Mitteilung gesendet. Eine Videomessage.

Dies ist der Verwendungszweck der Kamera. Es ist keine Überwachungskamera mit dem Sicherheitsaspekt. Es geht um Fun. Es geht darum, abwesende Familienmitglieder am Alltag zu Hause teilhaben zu lassen.

Dir muss bewusst sein, die Daten werden via WLAN auf den Server von Logitech hochgeladen und dort gespeichert. Ich schalte die Kamera aus und decke sie ab wenn ich zu Hause bin. Big Brother is watching you!

Eine gelungene runde Sache wie ich finde. Logi geht mit der neuen Marke einen weiteren Schritt in die Unterhaltungsmedien.

Wir verlosen drei Logi Circle Cameras

DiscDog-Events verlost 2016 auf jedem Turnier eine Logi Circle Kamera im Wert von CHF 229.00 unter den Teilnehmern und Richtern. Wir danken Logi für das tolle Sach-Sponsoring.

Hast du deine Hunde auch schon beobachtet, wenn diese alleine waren? Was haben sie angestellt? Was denkst du, gehen sie an die Frisbee oder lassen sie die Pfoten davon?

Weiterlesen

Nichts mehr verpassen

Wöchentliche Tipps direkt in deine Mailbox:

• Hunde Tricks
• Tipps für den Spass mit der Scheibe
• Hunde-Gesundheit beim Sport
• Interessantes aus der Frisbee-Welt
• Testberichte und spannende Events

Über Sandra

Ich bin seit 2008 vom DiscDog-Virus angesteckt. Meine Faszination entfaltet sich hinter den Kulissen und neben dem Turnierfeld. Ich bin sozusagen die Online-DiscDoggerin.

2 Replies to “DiscDog allein zu Haus – auf frischer Tat ertappt mit der Circle Camera”

  1. Tönt cool, vielleicht möchte ich ja auch gar nicht so genau wissen was zu hause, während meiner abwesenheit, so alles passiert! Meine nicht die hunde, meine die kinder! Ist ja 5 minuten verzögert! Nützt also nichts wenn ich dann noch ins wohnzimmer brülle…😂 Dennoch kann ich mir den nutzen durchaus gut vorstellen👍

    • Hi Gabi

      Ja, manchmal ist es wirklich besser nicht zu wissen, was zu Hause läuft. Ausserdem finde ich, müssen die Personen auch wissen, dass sie beobachtet werden. Sonst ist es nicht fair.
      Die Verzögerung entsteht nur aufgrund unseres langsamen Internets. Sonst wird das zeitgleich übermittelt. Ausser du wohnst auch in einem Gebiet der Langsamen-Internetler.

      Liebe Grüsse
      Sandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*