Die einfachste Anleitung für eine starke Bindung zu deinem Hund

Bindung zu Hund stärkenDu willst die Bindung zu deinem Hund stärken? Du willst Spass mit deinem Hund haben? Hundefrisbee ist der Weg zum Ziel. Achte auf unsere 7 goldenen Regeln zu einem gesunden Hundefrisbee-Spiel mit deinem Hund.

1. Gesundes Herz, gesunde Gelenke, gesunder Hund

Du kennst den Gesundheitszustand deines Hundes, dies ist Voraussetzung. Hundefrisbee ist wie andere Sportarten auch belastend für die Gelenke und für das Herz.

Hundefrisbee kann aber gesünder sein als das Spiel mit dem Ball oder Kong. Du wirfst den Kong, dein Hund nimmt die Verfolgung auf. Bis er beim Spielzeug ankommt, liegt dieses auf dem Boden.

Dein Hund macht eine Vollbremsung, schnappt sich das Teil und wendet auf der Hinterhand um zu dir zurück zu kommen.

Diese Stopp and Go Bewegungen und die engen Wendungen sind belastend für die Gelenke.

Wenn du die Scheibe kontrolliert wirfst, bleibt diese lange in der Luft. Dein Hund nimmt die Verfolgung auf und fängt die Frisbee, bevor diese auf dem Boden landet. Er macht keine Vollbremsung und kann rund auslaufen.

Setzt voraus, dass du werfen kannst. Du kontrollierst die Frisbee, dass diese nicht zu hoch fliegt. So muss dein Hund nicht springen um an die Frisbee zu kommen.

Schraubt er sich hoch in die Luft um an das fliegende Teil zu kommen, reden wir nicht mehr von gesund.

Frisbee mit dem Hund ist gesund2. Hundefrisbee kaufen – worauf achtest du

Wähle deine Frisbee bewusst aus. Achte darauf, dass diese nicht zu schwer ist und keine Löcher oder Ausbuchtungen aufweist. Ebenfalls muss die Scheibe aus einem hundegeeigneten Material sein und darf nicht splittern.

Viele Werbe- oder Menschenfrisbee sind aus Hartplastik und gehen durch den Biss des Hundes kaputt. An den scharfen Kanten kann sich dein Hund im Fang verletzen.

Der Markt bietet Standard-Hundefrisbee für Hunde mit leichtem Biss und bissfeste Frisbee für Hunde mit starkem Biss. Auch gibt es weiche Frisbee für Hunde mit empfindlichem Maul. Und kleine Scheiben für die kleinen Hunde gibt es natürlich auch.

Schau dich gleich in unserem Hundefrisbee Online-Store um: www.hundefrisbee.swiss

richtige Hundefrisbee3. Lerne Werfen – ohne Hund

Du gibst vor, wie gesund das Spiel für deinen Hund ist. Lerne die Frisbee zu kontrollieren, übe die Würfe. Dies machst du ohne deinen Hund. Stell dich auf das Feld und spiele die Scheiben von links nach rechts.

Auch wenn du schon eine Weile spielst. Probiere neue Würfe aus – ohne Hund. Übe so lange, bis die Würfe sitzen und du die Scheibe für deinen Hund platzieren kannst.

Mit jedem einzelnen Wurf entscheidest du, wie weit dein Hund rennt, ob er springt und wie hoch. Muss dein Hund springen um an die Frisbee zu kommen? Springt er falsch und landet zuerst auf den Hinterläufen? Das ist nicht gesund. Du hast es in der Hand.

Weniger ist mehr. Du musst nicht viele verschiedene Würfe lernen um deinen Hund zu bespassen. Konzentriere dich lieber auf einen Wurf und platziere diesen sauber für deinen Hund.

4. Suche einen weichen Untergrund für das Spiel mit deinem Hund

Auf Beton oder Teer wird nicht gespielt. Wähle einen weichen Untergrund. Am besten ist Wiese oder Rasen. Schaue dir den Platz gut an. Es darf keine grossen Unebenheiten und keine Löcher haben. Dein Hund könnte sich beim Rennen vertrampen.

Auch das Spiel auf Sand und im Schnee ist möglich. Beachte, dass dieser Untergrund anstrengender ist für deinen Hund. Spiele nicht zu lange.

Gerade im Winter ist die Wiese gefroren. Hier solltest du ebenfalls Abstand vom Frisbeespielen nehmen. Die Wiese wird zum harten Untergrund.

Und bei Regen ist Vorsicht geboten. Der Boden verwandelt sich in eine Rutschbahn.

Ich mache den Test und renne zuerst selbst rum, stoppe ab und mache Wendungen. Wie fühlt sich das an? Bin ich trittsicher oder ist der Boden zu unsicher? Wenn ich mich nicht wohl fühle, sollte auch mein Hund nicht auf diesem Boden spielen.

Spiele kein Hundefrisbee auf Beton5. Bereite deinen Hund körperlich wie auch geistig auf das Frisbeespiel vor

Die Vorbereitungen hast du alle getroffen und jetzt geht es an das Spiel mit deinem Hund. Auch im Spiel gibt es ein paar Regeln zu beachten.

Wärme deinen Hund vor dem Spiel auf. Auch bei warmen Temperaturen. Du bereitest den Körper und den Kopf deines Hundes auf das Spiel vor. Schöner Nebeneffekt, auch dir tut das Aufwärmen gut.

Hund auf das Spiel mit der Frisbee vorbereiten6. Immer in Laufrichtung des Hundes werfen – nie auf den Hund zu

Spiele in Laufrichtung deines Hundes und nicht auf deinen Hund zu. Stell dich einem anderen Spieler gegenüber und lass dir die Frisbee zuwerfen. Die Frisbee fliegt ganz schön scharf und deine Hand schmerzt. Diese Erfahrung soll dein Hund nicht machen – schon gar nicht mit seinem Maul.

Wirf also von deinem Hund weg, so dass er die Verfolgung von Hinten aufnehmen kann. Achte darauf, dass dein Hund nicht zuerst wenden muss. Beweg dich und bringe dich in die richtige Position.

Frisbee nie auf den Hund zuwerfen7. In der Kürze liegt die Würze und der Catch

Du versuchst die Frisbee möglichst weit zu werfen. Dein Hund schafft es nicht, diese zu erreichen, solange sie noch fliegt. Dies sollte aber dein Ziel sein. Mach kurze Würfe.

Du willst zusammen mit deinem Hund Spass haben. Du willst nicht, dass dein Hund von dir weg läuft und weit weg, ohne dich, Spass hat. Spiele um dich rum. Zeig deinem Hund, dass du spannend bist.

Falls du Sprünge in dein Spiel einbaust, nimm die Geschwindigkeit und die Distanz raus. Lass deinen Hund nicht aus weiter Distanz anrennen um einen Sprung zu machen. Der Hund nimmt zu viel Geschwindigkeit auf.

Der Sprung ist flach, vielleicht knallt dein Hund in dein Bein und die Landung ist hart. Bremse deinen Hund vor dem Sprung ab. Du kannst einen Trick einbauen oder du verringerst die Distanz zu deinem Hund.

Bring deinen Hund nach dem Spiel nicht gleich ins Auto. So wie du ihn aufgewärmt hast, kühlst du ihn wieder ab. Geh ein paar Schritte mit ihm und lass ihn trinken. Warte bis sein Atem und Puls wieder normal sind.

Die goldenen Regeln zu einem gesunden Hundefrisbee-Spiel

Hundefrisbee macht Spass und stärkt die Bindung zu deinem Hund. Schalte deinen Kopf ein und nutze deinen Verstand. Was ist gesund und wo fängt ungesundes Spiel an?

Halte dich an die goldenen Regeln:

  1. Sind Herz und Gelenke deines Hundes gesund?
  2. Hast du dir eine hundegeeignete Frisbee gekauft?
  3. Das Werfen lernst du ohne Hund
  4. Spiele auf Wiese, Sand oder Schnee
  5. Ist dein Hund aufgewärmt – körperlich wie auf geistig?
  6. Wirf immer in Laufrichtung des Hundes und nicht auf ihn zu
  7. Beginne mit kurzen Würfen und nimm die Geschwindigkeit bei Sprüngen raus

Schau dir die Tipps auch noch in unserer Videoanleitung an:

Willst du schwierigere Tricks und Würfe machen, lass dir diese zeigen. Besuche ein Seminar oder einen Frisbee-Treff. Es ist wichtig, dass du den Aufbau richtig machst. Ebenfalls wichtig, dass dir jemand zuschaut und dich korrigiert.

Du suchst einen Frisbee-Treff in deiner Nähe? Schreibe uns ein Mail und wir senden dir die Kontaktangaben zu: info@discdog-events.ch oder besuche unsere Homepage www.discdog-events.ch

Weiterlesen

Nichts mehr verpassen

Wöchentliche Tipps direkt in deine Mailbox:

• Hunde Tricks
• Tipps für den Spass mit der Scheibe
• Hunde-Gesundheit beim Sport
• Interessantes aus der Frisbee-Welt
• Testberichte und spannende Events

Über Sandra

Ich bin seit 2008 vom DiscDog-Virus angesteckt. Meine Faszination entfaltet sich hinter den Kulissen und neben dem Turnierfeld. Ich bin sozusagen die Online-DiscDoggerin.

2 Replies to “Die einfachste Anleitung für eine starke Bindung zu deinem Hund”

  1. und übrigens – das foto ist nicht gestellt.
    die maus wollte nach ner längeren wanderung nicht mehr weiter laufen, weil es zu donnern begann. und da wir trotzdem wieder irgendwann im womo sein wollten wurde sie kurzer hand gebuggelt.
    und sie liess es sehr gut zu 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*