FAQ – Antworten auf die häufigsten Hundefrisbee-Fragen

Sandra Bühler erklärt Hundefrisbee
Du hast Fragen – wir haben die Antworten

Die Hundefrisbee, ein fliegendes UFO

  • Gibt es spezielle Hundefrisbee?
    Ja, die bekanntesten Hersteller sind Hero Disc USA und Hyperflite. Die Hundefrisbee zeichnet sich dadurch aus, dass diese nicht bricht und splittert. Verwende bitte niemals Hartplastik-Werbefrisbee.
    Es gibt Standardscheiben für Hunde mit weichem Biss und dann gibt es noch die bissfesten Frisbee. Für kleine Hunde gibt es kleinere Frisbee.
    Finde die richtige Hundefrisbee [Infografik]
  • Was kostet eine Hundefrisbee?
    Die Standardscheiben kosten in der Schweiz ca. CHF 6.00. Die bissfesten kosten zwischen CHF 12.50 und 16.00.
  • Wie viele Frisbee brauche ich?
    Wir empfehlen für den Anfang mindestens zwei Frisbee. So kannst du mit deinem Hund Scheiben tauschen. Später verwendest du zwischen fünf und zehn Frisbee.

Unser Partner Hund

  • Auf Fotos sieht die Haltung des Hundes ungesund aus. Ist Hundefrisbee gefährlich?
    Nein, Hundefrisbee ist nicht gefährlicher als andere Hundesportarten. Du musst die Frisbee kontrolliert werfen und auf deinen Hund achten.Die Fotos sind Momentaufnahmen, z.B. aus einem Sprung oder einer Drehung heraus. Das sieht schon mal krass aus. Siehst du aber die ganze Bewegung, bekommst du einen ganz anderen Eindruck.
  • Ist Hundefrisbee nicht sehr belastend für die Gelenke?
    Wenn du viele Sprünge und Wiederholungen von belastenden Tricks machst, ist es belastend für die Gelenke. Hat dein Hund einen guten Muskelaufbau und die Sprünge halten sich in Grenzen, ist Frisbee spielen nicht Gelenkschädigend.
    Wenn du mit deinem Hund ab und zu Frisbee spielst und die Scheibe kontrolliert wirfst, ist es nicht belastend für die Gelenke.
  • Warum ist Frisbee schonender als das Spiel mit dem Kong oder Ball?
    Wenn du deinem Hund einen Ball wirfst, liegt dieser bereits auf dem Boden, wenn der Hund ankommt. Dein Hund macht eine Vollbremsung. Dies haben wir beim kontrollierten Frisbeespiel nicht. Der Hund fängt die Scheibe solange diese noch in der Luft ist. Dadurch muss er keine Vollbremsung machen und wir vermeiden die belastenden Stopp and Go Bewegungen.
    Frisbee besser als Kong: Hunde schonend Bewegen [Infografik]
  • Kann ich mit jedem Hunde Frisbee spielen?
    Ja, kannst du. Das Spiel wird individuell auf dich und deinen Hund angepasst. Hat dein Hund kein Spass daran, such dir besser eine andere Beschäftigung.
  • Warum wird beim Frisbee spielen das Geschirr ausgezogen?
    Im locker sitzenden Geschirr oder im Halsband kann sich dein Hund beim Springen mit den Beinen verfangen. Die sichere Landung ist nicht möglich und dein Hund könnte sich verletzen.
  • Was muss mein Hund mitbringen?
    Dein Hund soll Spass daran haben etwas ins Maul zu nehmen. Er muss nicht apportieren können. Beutetrieb ist von Vorteil.
  • Wie alt muss mein Hund sein um Frisbee zu spielen?
    Dein Welpe darf die Frisbee schon kennen lernen. Da geht es darum den Hund spielerisch an die Frisbee zu gewöhnen. Kein Werfen und auf keine Fall irgendwelche Sprünge.
    Im Junghundealter lernst du deinem Hund das Verfolgen und Zurückbringen der Scheibe. Also ein reines Apportierspiel. Dein Hund hat schliesslich noch viele andere Sachen in seinem jungen Leben zu lernen.
    Regelmässiges Training, belastende Tricks und Sprünge bitte erst machen, wenn dein Hund ausgewachsen ist. Empfehlenswert ist auch, die Gelenke vorgängig röntgen zu lassen.
    Turnierstarts im Freestyle frühestens mit 18 Monaten.
    Sie tut was? Frisbee mit einem Junghund?
  • Wie kann ich die Gesundheit meines Hundes beim Sport unterstützen?
    Wärme deinen Hund gut auf, trainiere nicht zu viel, kontrolliere die Frisbee und achte auf guten Muskelaufbau.
    Regelmässige Besuche in der Hundephysio sind zu empfehlen. Dort werden die kleinsten Veränderungen erkannt und therapiert.
    Dies empfehlen wir allen Hundehaltern. Egal ob mit oder ohne Frisbee. Hunde können sich beim Spiel mit anderen Hunden oder beim Rutschen auf Eis Verspannungen oder Blockaden zuziehen.

Einer kann nicht alles wissen

  • Ist DiscDogging und Dogfrisbee das Gleiche?
    Ja, der Sport kennt viele Namen. DiscDogging, Hundefrisbee, Dogfrisbee, FrisbeeDog. Gemeint ist das Spiel mit Hund und Frisbee.
  • Wo finde ich Bücher, DVD’s und weitere Adressen?
    Schau in unserem Hundefrisbee-Verzeichnis nach: www.hundefrisbee.ch

Mensch, gib dein Bestes

  • Muss ich beim Spielen spezielle Kleidung tragen?
    Nein, du musst kein Kostüm oder so tragen. Achte darauf, dass dein Hund bei einem Absprung von deinem Körper nirgends hängen bleibt. Also keine grosse offene Taschen an den Hosen, keine zu weiten Hosen, keine offene Taschen auf deiner Jacke und keine Kapuzenshirts.
    Falls dein Hund bei den Absprüngen seine Spuren auf deinem Rücken hinterlässt, kannst du dich mit entsprechenden Neopren-Westen davor schützen.
  • Warum muss ich erst Werfen lernen?
    Der Spass beim Hundefrisbee liegt nicht nur darin mit dem Hund etwas zu machen. Du interessierst dich sicherlich auch fürs Werfen der Frisbee. Damit das Spiel für deinen Hund nicht gefährlich wird ist es wichtig, dass du die Frisbee kontrollieren kannst. Du musst also erst das Werfen lernen.
    Videolexikon: Frisbee werfen: hier kommen neue Ideen

Die Frisbee, du und dein Hund – ein gesundes Training

  • Auf welchem Untergrund kann ich Frisbee spielen?
    Der Boden muss weich sein und darf keine Löcher aufweisen. Eine gut gepflegte Wiese, ein Sandplatz oder ein Rasen sind perfekt. Achtung im Winter, wenn der Boden gefroren und hart ist. Spiele niemals auf Beton oder Kies.
    Hundefrisbee – 10 Safety first Punkte [Infografik]
  • Wie fange ich an?
    Kauf dir erst eine hundegeeignete Hundefrisbee und wecke bei deinem Hund das Interesse für die Scheibe. Lerne für dich das Werfen. Beginne mit deinem Hund nahe bei dir und um dich rum. Der Hund soll lernen, dass der Spass von dir kommt und bei dir stattfindet.
    Mache nicht den Fehler und versuch die Frisbee so weit wie möglich zu werfen. Meistens stimmt das Timing nicht und der Hund kann die Frisbee nicht fangen. Dies deprimiert euch beide. Ausserdem entdeckt dein Hund, dass der Spass dabei ist von dir weg zu rennen.
    Besuch Seminare oder geh zu einem regelmässigen Frisbee-Treff.
    Ich habe eine Hundefrisbee – und nun? In 9 Schritten zum Ziel (Teil 1)
    Ich habe eine Hundefrisbee – und nun? In 9 Schritten zum Ziel (Teil 2)
  • Wie lange dauert eine Trainingseinheit?
    Hundefrisbee fördert und fordert dich und deinen Hund nicht nur körperlich sondern auch geistig. Halte die Trainingseinheiten kurz, max. 10 min. Mach viele Pausen. Diese kannst du nutzen um die Würfe zu üben.
  • Wie regelmässig soll ich trainieren?
    Wie beim Menschen, braucht es regelmässiges Training um die Muskeln zu erhalten oder gar aufzubauen. Tägliches Training ist aber der falsche Weg und bringt nichts. Trainiere zwei bis drei Mal in der Woche.
    Bring Abwechslung in das Leben deines Hundes. Konditionstraining könnt ihr ohne Frisbee machen. Tricks kannst du während dem Spaziergang einfliessen lassen.
    Und vergiss den Grundgehorsam nicht. Schliesslich soll der Alltag für dich und deinen Hund so entspannt wie möglich sein. Dein Hund muss auch die Ruhe lernen. Einfach nichts tun, abschalten.
  • Wo finde ich Trainingsmöglichkeiten?
    In der Schweiz haben sich an verschiedenen Orten Frisbee-Spieler zu Frisbee-Treffs zusammengeschlossen. Sie treffen sich wöchentlich und trainieren gemeinsam. Hier geht es nicht nur ums Training, hier geht es auch um das Gesellschaftliche – um Freunde.
    Wir trainieren jeden Freitag in der Gertau in Bischofszell (info@discdog-events.ch).
    Weitere Frisbee-Treffs findest du unter www.hundefrisbee.ch
    Warnung: Dogfrisbee Training wird dich verzaubern

Schreibe deine eigene Erfolgsgeschichte – alles über Turniere

  • Gibt es eine Schweizer Meisterschaft?
    Ja, seit 2015 wird jedes Jahr ein Schweizer Meister im Freestyle und ein Schweizer Meister im Minidistance gekürt.
  • Gibt es Wettkämpfe im Hundefrisbee?
    Ja, es gibt Funturniere, Qualifikationsturniere und Europa- und Weltmeisterschaften.
  • Ist Hundefrisbee genau so bekannt wie Agility?
    Die Anzahl der Turniere steigt von Jahr zu Jahr. Trotzdem fahren DiscDogger immer noch viele Kilometer um an einem Turnier teilzunehmen. Hundefrisbee wird wohl nie so flächendeckend angeboten wie Agility. Dies macht aber auch die Faszination aus.
  • Warum gibt es mehrere Europa- und Weltmeisterschaften?
    In Amerika gibt es verschiedene Regelwerke nach welchen Turniere ausgetragen werden. Diese sind nach Europa rüber geschwappt. Jedes Regelwerk hat eine eigene Turnierserie und somit eigene Europa- und Weltmeisterschaften.
    Die bekanntesten Regelwerke sind: AWI, Skyhoundz, UFO und USDDN
    Was alle über Dogfrisbee Regelwerke wissen und was die Regelwerke wirklich sagen
  • Was kostet ein Turnierstart?
    Für einen Turnierstart musst du zwischen CHF 10.00 und 25.00 bezahlen. Je nachdem welche Kategorie und welches Regelwerk du startest. Dazu kommen noch allfällige Übernachtungsspesen und die Reisekosten.
  • Welche Kategorien gibt es im Dogfrisbee?
    Die meisten Regelwerke bieten die Kategorien Freestyle und Minidistance an.
    Minidistance ist das Distanzspiel. Hier hast du eine Scheibe. Das Feld ist in verschiedene Zonen eingeteilt. Je weiter weg der Hund die Frisbee fängt umso mehr Punkte bekommst du. Die in vorgegebener Zeit erspielten Punkte fliessen in die Wertung ein. Also ein Spiel, bei welchem du mit ein wenig Übung schnell mitmachen kannst.
    Beim Freestyle hast du mehrere Scheiben und zeigst deine zur Musik zusammengestellte Kür. Vier Richter bewerten die Darbietung. Hierbei zeigst du dein ganzes Wurftalent, dein Hund zeigt verschiedene Tricks und Sprünge und das Zusammenspiel wird als Team gewertet.
    Freestyle kommt selten alleine. Fast immer werden die Punkte aus Freestyle und Minidistance zusammen gerechnet und ergeben die Wertung für die Overall.
  • Wie wähle ich ein passendes Lied zu meiner Kür aus?
    Welche Musikrichtung macht dir Spass? Welches Lied macht dich immer noch happy, auch wenn du es 77-mal hintereinander gehört hast? Achte bei der Auswahl auf den Text. Schliesslich läuft dieses Lied vor Publikum.
    Wählst du einen aktuellen Hit, ist die Chance gross, dass noch jemand dieses Lied wählt. Krame in den geheimen Hits und in den älteren Jahrgängen.
    Nimm dein Spiel auf Video auf und schau dir das Video an während das ausgewählte Lied läuft. Ist es stimmig? Bewirkt es, dass dein Hund lahm aussieht oder macht es das ganze Spiel hektisch? Schnell wirst du sehen, ob es passt.

Weiterlesen

Nichts mehr verpassen

Wöchentliche Tipps direkt in deine Mailbox:

• Hunde Tricks
• Tipps für den Spass mit der Scheibe
• Hunde-Gesundheit beim Sport
• Interessantes aus der Frisbee-Welt
• Testberichte und spannende Events

Die Sasa's

Die Sasa's

Sandra und Sandro beschäftigen sich seit 2007 aktiv mit Hundefrisbee. Sandra agiert hinter der Bühne und Sandro steht auf der Bühne. Im Mittelpunkt stehen die zwei Hunde Chetana (Toller) und Sammy Lee (Wäller).

disc-dog@greenmail.ch
Die Sasa's

Über Die Sasa's

Sandra und Sandro beschäftigen sich seit 2007 aktiv mit Hundefrisbee. Sandra agiert hinter der Bühne und Sandro steht auf der Bühne. Im Mittelpunkt stehen die zwei Hunde Chetana (Toller) und Sammy Lee (Wäller). disc-dog@greenmail.ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*